Archiv

Artikel Tagged ‘Griechenland’

Einschr├Ąnkungen f├╝r Urlauber durch Generalstreiks

27. September 2012 Keine Kommentare
Jaume Meneses 300x224 Einschr├Ąnkungen f├╝r Urlauber durch Generalstreiks

cc by flickr / Jaume Meneses

Schon seit etlichen Monaten ├Ąchzt die Bev├Âlkerung in Griechenland, Italien und Spanien unter den harten Einschnitten, die ihnen durch die diversen Sparpakete der Regierungen auferlegt werden. Immer wieder kommt es zu gro├č angelegten Protesten gegen die Kabinette Samaras, Monti und Rajoy. Von den aktuellen Generalstreiks in Griechenland und Italien sind auch zahlreiche Urlauber betroffen.
Die Massenproteste sind vor allem f├╝r die Hellas-Touristen mit unangenehmen Auswirkungen verbunden. Denn hier sind es die Gewerkschaftsdachverb├Ąnde, die zum ersten Mal seit f├╝nf Monaten wieder zum landesweiten Ausstand aufgerufen hatten. Nicht nur Banken und Postfilialen schlossen, sondern auch viele touristische Sehensw├╝rdigkeiten. Der Bahn- und Schiffsverkehr wurde – wenn ├╝berhaupt – nur eingeschr├Ąnkt betrieben.

Da sich die Fluglotsen ebenfalls f├╝r ein paar Stunden am Streik beteiligten, kam es in dieser Zeit f├╝r Flugg├Ąste von und nach Griechenland zu Verz├Âgerungen. Und auch wenn der Streik beendet ist, wird es einige Zeit dauern, bis sich wieder alles normalisiert hat. Die deutschen Fluggesellschaften und Reiseveranstalter empfehlen ihren Kunden, sich zeitnah bei ihnen ├╝ber die jeweiligen Fl├╝ge zu informieren, da verschiedene Verbindungen bereits im Vorfeld gestrichen wurden.
Etwas glimpflicher k├Ânnten Italien-Urlauber davon kommen. Hier ist zwar durch den Generalstreik-Aufruf von zwei Gewerkschaften ebenfalls mit Einschr├Ąnkungen zu rechnen. Banken, Postfilialen, Museen und Sehensw├╝rdigkeiten sind vom Ausstand der ├Âffentlichen Bediensteten betroffen. Auch Busse werden selten bis gar nicht verkehren. St├Ârungen im Bahn- und Flugverkehr sind zwar nicht ausgeschlossen, aber die Fluglotsen haben sich nicht explizit dem Streik angeschlossen. Dennoch empfiehlt es sich f├╝r Reisende, bei den jeweiligen Gesellschaften auf die Homepage zu schauen, ob deren Flieger p├╝nktlich starten. Staatliche Krankenh├Ąuser werden aller Voraussicht nach nur einen Notdienst anbieten. Urlauber, die am Flughafen ein Auto gemietet haben, werden voraussichtlich nicht betroffen sein, da es sich bei Anbietern um Privatfirmen handelt.

Yachturlaub in Griechenland

23. Oktober 2011 Keine Kommentare
Tobias Mandt 300x255 Yachturlaub in Griechenland

cc by flickr/ Tobias Mandt

Griechenland ist bei Yachturlaubern sehr beliebt und hat Besuchern, die das Meer vor der griechischen K├╝ste auf diese Weise erkunden wollen, eine Menge zu bieten. Wer kein eigenes Boot hat, kann trotzdem in den Genuss eines Yachturlaubs in Griechenland kommen und sich einfach ein Boot per Yachtcharter anmieten.

Perfektes Wetter fast das ganze Jahr hindurch
Griechenland ist ideal daf├╝r geeignet, einen Yachturlaub zu verbringen, vor allem im Sommer, wenn das Wetter sch├Ân trocken und sonnig ist. Wegen des allgemein milden mediterranen Klimas beginnt die Saison aber schon sehr fr├╝h im M├Ąrz, wenn die Temperatur langsam beginnt anzusteigen und sich eine stabile Wetterlage bilden kann. Im Mai kommt der gesamte Mittelmeerraum unter den Einfluss des ber├╝hmten Azorenhochs, das der Region warmes und sonniges Wetter beschert – ideale Bedingungen f├╝r einen Yachturlaub also. Diese sonnigen Bedingungen k├Ânnen bis in den November hineinreichen und werden dann langsam vom milden, aber f├╝r die Region typischen feuchten Winter abgel├Âst.

Eine sehr lange K├╝stenlinie erwartet die Touristen
In der Zeit von M├Ąrz bis November aber, wenn die Bedingungen in der Regel optimal sind, k├Ânnen Yachttouristen die Inselwelt Griechenlands erkunden, die fast 20% der gesamten Landmasse des Landes ausmacht. Diese Inseln bilden zusammen mit dem Festland eine weit ├╝ber 14000 Kilometer lange K├╝stenlinie, die Touristen dazu einl├Ądt, sie zu erkunden.

Zahlreiche M├Âglichkeiten zur Yachtcharter
Griechenland ist optimal auf Yachttouristen vorbereitet und wer kein eigenes Boot hat, findet zahlreiche M├Âglichkeiten zur Yachtcharter. Kein eigenes Boot zu haben ist gerade f├╝r Yachturlauber, die nicht viel Zeit f├╝r ihr sch├Ânes Hobby haben, oft gar kein gro├čer Nachteil, denn so ein Boot hat nicht nur einen Anschaffungspreis, sondern verursacht auch st├Ąndig laufende Kosten. Mit der Yachtcharter kommt man hier oft billiger weg, wenn man sich nur dann ein Boot mietet, wenn es wirklich gebraucht wird. Zudem hat die Yachtcharter den Vorteil, dass man sich auch eine Crew chartern kann, die ortskundig ist und einem die sch├Ânsten Sehensw├╝rdigkeiten zeigen kann. Wer selber segeln, aber trotzdem F├╝hrung haben will, hat bei der Yachtcharter in Griechenland die M├Âglichkeit sich einer kleinen Flotille von Booten anzuschlie├čen, die von Ortskundigen angef├╝hrt wird. So verpasst man keine Sehensw├╝rdigkeit und ist trotzdem der Chef an Bord.

Die Deutschen bleiben den Griechen treu

18. Oktober 2011 Keine Kommentare
3375654331 c319e9f9fb m Die Deutschen bleiben den Griechen treu

cc by Rico./flickr

In diesem Sommer haben uns viele beunruhigende Nachrichten aus Griechenland erreicht und die die Flut an neuen Informationen ├╝ber die dortigen Ereignisse rei├čen nicht ab. In Athen herrscht Chaos auf den Stra├čen, am Flughafen streiken die Taxifahrer und ├╝berall gehen rebellierende Demonstranten gegen die harten Sparma├čnahmen der Regierung vor. Auch wenn die ausl├Ąndischen Investoren aktuell einen Bogen um die Griechen machen halten die Urlauber den Griechen die Treue.

In der Sommersaison berichtete der gr├Â├čte deutsche Reiseanbieter TUI von einem zweistelligen Plus in den Buchungen. Volker B├Âttcher, der Chef von TUI Deutschland erkl├Ąrte dazu, dass Griechenland von einem insgesamt gestiegenen Konsum und von einer hohen Nachfrage nach Urlaubsreisen profitiert habe, egal ob es sich um Inselurlaub oder Urlaub in einem Hotel in Athen handelte. Auch das schw├Ąchelnde Nordafrika-Gesch├Ąft habe dazu beigetragen. Unter allen Ferienregionen liege das Land in der Urlaubergunst noch immer auf dem vierten Platz hinter Mallorca, Deutschland und die T├╝rkei.

Zu Beginn haben sich die Urlauber von der Staatskrise des Landes und deren Folgen kaum abschrecken lassen. Doch seitdem es die Einschr├Ąnkungen in den touristischen Bereichen gebe, zu denen die Fluglotsen- und die Taxifahrerstreiks geh├Âren, seien die Neubuchen zeitweise zur├╝ckgegangen und damit auch das Buchungsplus geschmolzen. Trotzdem geht TUI davon aus, dass das Land die Sommersaison mit einem kr├Ąftigen G├Ąstezuwachs beenden wird. Als Urlaubsziele sind die gr├Â├čeren griechischen Urlaubsinseln Kos, Kreta, Rhodos und Korfu sehr beliebt. Gerade hier sei von der Krise nichts zu sp├╝ren und hier gebe es Buchungszuw├Ąchse. Der klassische Urlauber mache auf diesen Inseln Badeurlaub. Rund- und Studienreisen seien im Sommer ohnehin nicht mit im Programm, da die Temperaturen viel zu hoch daf├╝r seien die klassischen Altert├╝mer und die Stadt Athen zu besichtigen.