Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Schiffsreisen’

St. Tropez am Mittelmeer – die Stadt der High Society

14. Juni 2013 Keine Kommentare
wikimedia Starus 300x212 St. Tropez am Mittelmeer – die Stadt der High Society

cc by wikimedia / Starus

St.Tropez ist eine mit 4532 Einwohnern recht kleine französische Hafenstadt an der Côte d’Azur am Mittelmeer. Schon seit vielen Jahrzehnten ist sie ein beliebter Treffpunkt für wohlhabende Menschen aller Art, vom Künstler bis zum Unternehmer. Die High Society tummelt sich meist besonders in der Nähe des beeindruckend großen Yachthafens und des Baie de Pampelonne, dem größten Sandtsrand der Côte d’Azur. In diesen Gegenden zeigt sich an jeder Ecke, das die Urlauber hier vor allem viel Geld besitzen – zahlreiche Edelrestaurants und Boutiquen, sowie exklusive Clubs reihen sich aneinander. Wer als Reisender nach St. Tropez kommt, hat beim Flanieren durch die Straßen in Hafennähe die Chance, den einen oder anderen Star bei seinem Urlaub beobachten zu können. Am Abend ist das Staraufgebot vor allem in den folgenden angesagten Strandclubs sehr hoch:

-          Tahiti Plage
-          Nikki Beach
-          Aqua Club
-          Club 55

Das Urlaubsziel am Mittelmeer von Brigitte Bardot, Gunter Sachs und Co

In den deutschen Medien ist St. Tropez momentan besonders durch die Familie Geiss bekannt. Doch vor diesen Jet-Settern urlaubten in der traumhaft schönen Stadt an der Mittelmeerküste schon einige weltweit bekannte Stars. Brigitte Bardot etwa erklärte die Stadt auch aufgrund der tollen Umgebung und des garantiert guten Wetters zu einem ihrer liebsten Urlaubsziele. Auch die angesehenen Künstler Henri Matisse und Paul Signac, deren Werke auch nach ihrem Tod in der Kunstszene einen überaus hohen Wert haben, urlaubten oder lebten aufgrund des angenehmen Wetters und der optimalen Lichtverhältnisse in St.Tropez.

Wer ihre Werke betrachten möchte, kann dies bei einem Urlaub am Mittelmeer im Musée de I’Annonciade tun. Aufgrund der historischen Besonderheiten und der imposanten Eindrücke der Stadt ist sie auch Anfahrtsziel vieler Kreuzfahrten. Online kann man Mittelmeerkreuzfahrten buchen bei www.rivers2oceans-kreuzfahrten.de .

Im Winter die Stadt fernab des Tourismus erleben

Die weltweite Bekannt- und Beliebtheit der Hafenstadt St.Tropez hat für Urlauber nicht nur Vorteile. Zwar kann man die Stadt über viele verschiedene Verkehrsmittel gut erreichen und wird dort in Hotels und Imbissen bestens versorgt, allerdings kommen jährlich so viele Touristen in St.Tropez an, dass besonders das Zentrum häufig überfüllt ist. Langes Warten an den Kassen der Läden und Restaurants ist daher vorprogrammiert. Wer St.Tropez nicht nur oberflächlich kennenlernen möchte, sollte deshalb im Winter kommen, wenn die Hauptsaison vorbei ist. Dann hat man genügend Zeit und Raum, um in Ruhe auf Erkundungstour zu gehen.

Abstecher nach Polen: Gdańsk (Danzig)

17. Oktober 2012 Keine Kommentare
fotopedia com Ian Meikle 300x201 Abstecher nach Polen: Gdańsk (Danzig)

cc by fotopedia.com / Ian Meikle

Eine Kreuzfahrt mit der MS Hamburg von Kiel über Schweden, Finnland, Russland, Estland und Litauen innerhalb von 10 Tagen zu absolvieren, ist nicht ganz ohne. Es stürmten viele Eindrücke auf uns ein, die sich hier kaum wiedergeben lassen. Aber auf unsere letzte Station möchte ich eingehen: die Hansestadt Gdańsk, wie sie auf Polnisch heißt, das frühere Danzig an der Weichselmündung, Hauptstadt von Pommern, 450.000 Einwohner, im Mittelalter die reichste Stadt der Welt.

Eins vorab: Gebucht hatten wir diese Ostsee-Rundreise über kreuzfahrten.de, und ohne die Experten dort wären wir vielleicht gar nicht auf die MS Hamburg gekommen. Wir wussten eins: Wir wollten nicht auf einem Riesenpott oder Familiendampfer unterwegs sein, sondern alles lieber etwas kleiner haben. Wir wurden nicht enttäuscht.

Neun Stunden dauerte unser Aufenthalt in Danzig gerade mal, wir haben uns auf die historische Hansestadt konzentriert, deren Geschichte zurückreicht bis ins Jahr 1361. Man muss den Hut ziehen, wie respektvoll die Polen die alte Bausubstanz restauriert haben. Noch heute scheinen die Rotklinkerbauten den Ruhm dieser einst so mächtigen Stadt zu atmen. Sie war bis zur Eroberung durch die Schweden Mitte des 17. Jh. größer als Krakau und galt über Jahrhunderte als das wichtigste Handelszentrum im gesamten Ostseeraum.

Wir sind in der Altstadt geblieben, weder zog es uns zum Geburtstort der Solidarność-Bewegung, die 1980 in Gdańsk ihren Anfang nahm, noch zur Westerplatte, Tatort eines deutschen Angriffs auf ein Munitionsdepot 1939.

Wir bummelten durch die mittelalterliche Rechtsstadt, über den langen Markt und die Mole entlang. Einige Sehenswürdigkeiten haben wir nicht ausgespart: Absoluter Höhepunkt war für uns die ehrwürdige Marienkirche, eine der größten Backsteinkirchen der Welt, seit 1945 wieder ein katholisches Gotteshaus. Mit dem Bau wurde 1343 begonnen, doch erst 1502 war die Kirche fertig. Sie fasst 25.000 Menschen. Wir werden wieder nach Danzig fahren und dann auch Gdańsk kennenlernen.

“Das ist ein Guestpost von Kreuzfahrt!”

http://www.facebook.com/kreuzfahrt.de
https://twitter.com/kreuzfahrtde
https://plus.google.com/108195738823702428893/

Kreuzfahrtschiffe – heute sicherer denn je

14. Mai 2012 Keine Kommentare
geograph co uk colin babb 300x238 Kreuzfahrtschiffe   heute sicherer denn je

cc by geograph.co.uk / Colin Babb

Immer mal wieder schwappen die Diskussionen über, wie hoch die Risiken bei Kreuzfahrten sind. So verständlich die Sorge von Touristen ist, dass ihnen an Bord eines Luxusliners und im Katastrophenfalle etwas zustoßen könnte, so unbegründet ist sie auch. Denn tatsächlich gehört die Fahrt an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu den sichersten Arten, seinen Urlaub zu verbinden. Es ist statistisch nachgewiesen, dass auf Kreuzfahrten und bei einem Flug mit einem Flugzeug viel weniger Menschen etwas zustößt als Tag für Tag im Straßenverkehr.

Luxusliner mit höchsten Standards

Die Luxusliner, die heute auf den Meeren und Ozeanen unterwegs sind, sind allesamt so konzipiert, dass sie ausreichend Hilfsmittel für jeden Fall der Fälle an Bord haben. Ob für den kleinen Magen-Darm-Infekt, um den sich gut ausgebildetes Personal kümmert, oder für die seelsorgerische Betreuung, um die sich ein Geistlicher an Bord kümmert: Für die kleinen und großen Sorgen während der Urlaubsfahrt wird sofort Abhilfe geschaffen. Aber auch Westen, Rettungsboote und hochmoderne Kommunikationstechnik stellen sicher, dass die Kreuzfahrtschiffe heute über Sicherheitsstandards verfügen, von denen andere Bereiche des Tourismus nur träumen können.

Jede Frage wird umfassend beantwortet

Wer als Tourist eine schöne Reise buchen möchte, kann deshalb unbesorgt sein. Strenge Kontrollen an Bord, aber auch permanente Überholungen der Technik durch die Reedereien stellen sicher, dass die Reise zu den Malediven, die Kreuzfahrt auf der Ostsee oder das Anlegen auf den Balearen zu einem echten und positiven Erlebnis wird. Gibt es dennoch Fragen von Urlaubern, können sich Interessenten im Web problemlos informieren. Die wichtigsten Fragen und die umfassenden Antworten sind im Kreuzfahrt FAQ von MSC zusammengefasst – wer dort nachliest, bekommt in kompakter Form das notwendige Wissen, aber auch die Möglichkeit, sich mit einem direkten Kontakt an die Betreiber zu wenden. Schöne Stunden in sicherer Umgebung, ein Captainsdinner mit Spezialitäten aus allen Regionen der Welt und eine Vielzahl faszinierender Freizeitgelegenheiten: Eine Kreuzfahrt ist inzwischen aus der jährlichen Urlaubsplanung vieler Menschen nicht mehr wegzudenken.

Eine unvergessliche Reise ĂĽber den Atlantik

21. Februar 2012 Keine Kommentare
geograph co uk colin babb 300x238 Eine unvergessliche Reise ĂĽber den Atlantik

cc by geograph.co.uk / Colin Babb

Schon die alten Handelsschiffe ĂĽberquerten den Atlantischen Ozean auf diesen Schiffsrouten. Heute sind es riesige, luxuriöse Kreuzfahrtschiffe, welche in Europa, meist Hamburg oder Southampton starten und oft den “Big Apple”, also New York, zum Ziel haben.
Eine Transatlantik Kreuzfahrt ist etwas Unvergessliches: ca. zwei Wochen sind Sie unterwegs auf dem zweitgrößten Ozean der Welt und genießen die scheinbar endlose Weite des Atlantiks.
Doch Sie werden nicht nur das Wasser des Ozeans zu sehen bekommen: Alle groĂźen Kreuzfahrtschiffe bieten ihren Gästen sehr unterhaltsame und interessante Programme während der Fahrt ĂĽber den “groĂźen Teich” und falls es einem einmal zu viel Hektik ist, der kann sich an Deck bei einem Sonnenuntergang in traumhafter Schönheit verlieren.
Obwohl die Transatlantik-Kreuzfahrt zu denjenigen zählt, welche vergleichsweise wenige Stopps an Land haben, können Sie dennoch viele interessante Länder, Inseln und Städte erkunden und erleben.

Normalerweise werden während der Kreuzfahrt ĂĽber den Atlantik “Abstecher” zu verschiedenen beliebten Reisezielen gemacht, wie zum Beispiel auf die Azoren oder auch die Bahamas. Das warme Klima und die fast immer scheinende Sonne machen auch einen Ausflug vom Kreuzfahrtschiff herunter auf das Land zu einem besonders schönen Erlebnis.
Neben dem Wetter, das es zu genieĂźen gilt, entdeckt man viele neue Kulturen, kann Bauwerke bewundern oder sich im Lebensstil der Einheimischen treiben lassen.
Nach 2 Wochen auf dem Ozean ist es dann ein unbeschreiblich schöner Moment, wenn man auf dem amerikanischen Kontinent ankommt. Meistens ist das erste, was man hierbei zu Gesicht bekommt, die Freiheitsstatue, Symbol für Freiheit und den amerikanischen Traum. Zumindest wird man in spätestens diesem Augenblick, nach 2 Wochen auf dem atlantischen Ozean, wissen, was Freiheit eigentlich bedeutet.

Der neue Landpartie Radreisekatalog 2012 ist da!

5. Januar 2012 Keine Kommentare
5737182222 6acfc91352 m Der neue Landpartie Radreisekatalog 2012 ist da!

cc by twicepix/flickr

Einer der führenden Veranstalter für Radreisen, „Die Landpartie“, eröffnete nun die Programmhighlights für die kommende Saison 2012. Es gibt acht neue Touren und fünf neue Wegführungen. In den zwei Katalogen werden sowohl Gruppenreisen als auch individuelle Angebote innerhalb Deutschlands vorgestellt. Der renommierte Oldenburger Veranstalter mit mehr als 40 Destinationen bietet das umfangreichste Radreiseprogramm in Deutschland. Vom Fahrradsattel aus bekommt ganz Europa eine andere Perspektive, ob Rad und Schiff, Gärten im Meer oder die Stadt per Rad.

Das Unternehmen Landpartie Radeln und Reisen GmbH ist einer der ältesten mittelständischen Veranstalter von Radreisen in Deutschland. In diesem Jahr feiern sie ihr 30jähriges Jubiläum und stellen nun ihr neustes Radreiseprogramm 2012 vor. Auf insgesamt 91 Seiten werden im Hauptkatalog „Gemeinsam unterwegs: Radeln & Reisen 2012“ zahlreiche geführte Gruppenreisen in Europa vorgestellt. Im separaten Katalog 2012 finden Interessierte auf 47 Seiten die schönsten individuellen Radreisen innerhalb Deutschlands. Dabei steht die Begegnung mit der Region und ihren Menschen im Fokus des Veranstalters.

Thorsten Haase, der Geschäftsführer der Landpartie bezeichnet die neu aufgenommene Tour „Ein Himmel wie Türkis – mit Rad und Großsegler“, im Rahmen der kombinierten Rad-Schiffreise, als Highlight. In dieser werden die oftmals verschwiegenen Glanzlichter der Inseln Mallorca und Menorca erkundet. Die Reisenden werden während der einwöchigen Segeltour mit dem Großsegler Atlantis unter anderem zum Naturschutzgebiet Albufera, zur Hafenstadt Ciutadella auf Menorca und zum einst mächtigsten Hafen im Mittelmeer Mahon geführt. Dabei darf ein Besuch beim bekanntesten Zuckerbäcker der Balearen, Cas Sucrer, nicht fehlen. Zudem rollen die Landpartie-Radler durch das beschauliche Windmühlenland im Süden Mallorcas. Finaler Programmpunkt ist die Führung durch Palma bis hinauf zur Kathedrale. Für die achttägige Tour ab/an Palma beträgt ab 1595 Euro pro Person in einer Zweibettkabine auf dem Großsegler Atlantis. Wer möchte, der kann zu günstigen Konditionen ein Anreisepaket und Rail&Fly dazu buchen.