Archiv

Archiv für August, 2012

Debakel um den Hauptstadtflughafen hÀlt an

31. August 2012 Keine Kommentare
peter pearson 300x249 Debakel um den Hauptstadtflughafen hÀlt an

cc by flickr / Peter Pearson

Das Debakel um den Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg scheint kein Ende zu nehmen. Die eigentlich schon fĂŒr Anfang Juni 2012 geplante Fertigstellung des gelobten Prestigeobjekts war unerwartet verschoben worden. Die offiziellen GrĂŒnde dafĂŒr waren MĂ€ngel beim Brandschutz sowie andere technische und organisatorische Fehler. Ging man zunĂ€chst nur von einer geringfĂŒgigen Verschiebung des vorgesehenen Zeitplanes aus, so ist momentan mit schwerwiegenderen Verzögerungen zu rechnen. Es wird sogar davon ausgegangen, dass es erst Ende Oktober 2013 zu einer Aufnahme des Flugbetriebs am Airport Berlin-Brandenburg kommen kann. Das ist nicht nur fĂŒr Flugreisende Ă€rgerlich, sondern auch fĂŒr alle anderen Beteiligten. Nicht zuletzt hĂ€ngt der Ruf einer Weltstadt von diesem groß angekĂŒndigten Flughafen ab.

Was die Verzögerung der Inbetriebnahme des Großstadtflughafens an zusĂ€tzlichen Kosten mit sich bringt, wird erst jetzt so richtig klar. Jeder Tag der Verzögerung kostet Geld. Nicht nur weitere Bauarbeiten sind nötig, es fallen auch diverse Schadenersatzforderungen an. Die steuerzahlenden BĂŒrger dĂŒrfte das Berlin-Brandenburg-Airport-Projekt insgesamt mehr als 4,5 Milliarden Euro kosten. Der Bund und die LĂ€nder Berlin und Brandenburg haben bisher 430 Millionen Euro in das große Vorhaben investiert. Nun werden sie wohl mit weiteren Geldern versuchen eine Pleite abzuwenden.

Großprojekte, auf die die Welt schaut, wollen gut durchdacht und geplant sein. Auch auf die Details kommt es an, damit es nicht an solchen Dingen wie hier scheitert. Auch so manches Versandhaus schlittert derzeit in Schwierigkeiten und Pleiten. Nicht immer liegen die GrĂŒnde dafĂŒr aber in hausgemachten Problemen. Traditionelle VersandhĂ€user haben heutzutage viel Konkurrenz von Internetanbietern. Wenn es ihnen an Geld fehlt, kommt kein Steuerzahler dafĂŒr auf. Und Hilfen, um eine drohende Insolvenz abzuwenden, gibt es fĂŒr sie auch nicht viele.

Reiseziel Bayern – aktiv und gesund mit der ganzen Familie

23. August 2012 1 Kommentar
Hobbes vs Boyle 300x206 Reiseziel Bayern   aktiv und gesund mit der ganzen Familie

cc by flickr / Hobbes vs. Boyle

Der Freistaat Bayern bietet in seinen unterschiedlichen Regionen viele Möglichkeiten, Urlaub mit mehreren Generationen zu machen und dabei sportliche AktivitÀten mit gesundheitsfördernden Unternehmungen harmonisch zu verbinden.

Im Winter stehen bei vielen Bayern-Urlaubern Oberbayern und die Bayerischen Alpen im Blickpunkt. Im Schnee gibt es fĂŒr die ganze Familie eine Menge Möglichkeiten, Wintersport zu treiben oder einfach herumzutollen. Neben den klassischen Wintersportarten hat sich das Schneeschuhwandern in den bayerischen Wintersportorten als angenehme Sportart fĂŒr Fitnessfreunde jeden Alters etabliert.
Bei der Auswahl einer passenden Unterkunft gibt es viele Möglichkeiten. Hochklassige Sporthotels locken mit Swimmingpools und angenehmen Wellnessbehandlungen. GemĂŒtliche Landgasthöfe laden mit ihrem behaglichen Ambiente dazu ein, einen sportlichen Urlaub mit der Familie oder mit Freunden zu verbringen.

In Bayern haben sich verschiedene Anbieter, die besonders gerne Familien mit Kindern als GĂ€ste begrĂŒĂŸen, zur Aktion „Kinderland“ zusammengeschlossen. Sie bieten zu jeder Jahreszeit ganz spezielle Erlebnisse fĂŒr junge GĂ€ste an. Eltern oder Großeltern können sich ihrem Lieblingssport widmen oder die Wellnessangebote im Spa-Bereich wahrnehmen.
FĂŒr Kinder gibt es im Winter eigene Skikurse und Spiele im Schnee. Der Sommer prĂ€sentiert sich im Chiemgau, in der Alpenwelt oder im Bayerischen Wald nicht weniger abenteuerlich. Lagerfeuer, Entdeckungen im Wald und Schluchten, in denen sich frĂŒher einmal Schmuggler versteckt haben, beschĂ€ftigen die Kinder, wĂ€hrend die Erwachsenen Radtouren oder Wanderungen unternehmen.

Die bayerische Region Chiemgau hat ein besonderes Herz fĂŒr Radfahrer mit unterschiedlicher LeistungsfĂ€higkeit. Es gibt dort ein Fahrrad-Verleih-System mit vielen Stationen, in denen E-Bikes verliehen werden. Nach fachkundiger Anpassung können auch weniger konditionsstarke Radler innerhalb kurzer Zeit schöne AusflĂŒge in die malerische Umgebung unternehmen.
Außerdem ist der Chiemsee ein Anziehungspunkt fĂŒr Wassersportler. Weitere Reiseberichte von Deutschland zeigen, dass die Verbindung von Wasser und AlpennĂ€he ein außergewöhnlich vielseitiges Sportangebot zur Folge hat.

Gesundheitsbewusste Urlauber finden in Bayern bekannte Kurorte und besonders zertifizierte „Heilklimatische Kurorte“. Hierzu gehören neben Bad Tölz und Bad Heilbrunn unter anderen auch Berchtesgaden-Königssee und Garmisch-Partenkirchen. Allein das Einatmen der besonders wohltuenden Luft bedeutet hier schon, etwas fĂŒr die Gesundheit zu tun.
Wer noch mehr tun möchte, der findet im Angebot der bayerischen KurstĂ€dte auch Moorkuren, Kneippkuren und andere Anwendungen auf der Basis der einheimischen Natur. Auch die KrĂ€uter der Alpen werden fĂŒr wohltuende Spa-Anwendungen genutzt.