Archiv

Archiv für MĂ€rz, 2011

Duisburg baut um

30. MĂ€rz 2011 Keine Kommentare
duisburg hotel 300x109 Duisburg baut um

Planung des Hotels - www.duisburg.de

Das ehemalige Ordnungsamt in Duisburg, Steinsche Gasse, soll ein Vier-Sterne-Hotel mit 121 Zimmern werden. 12 Suiten, 20 Einzelzimmer und 89 Doppelzimmer sollen im Detail entstehen, alle mit hochwertiger technischer AusrĂŒstung wie Flat-Screens und Sky. Bereits Mitte nĂ€chsten Jahres soll die Eröffnung erfolgen, wenn die Bauarbeiten planmĂ€ĂŸig vorangehen, so die Betreiber. Investoren sind Duisburger Unternehmen, die insgesamt rund zehn Millionen Euro in den Umbau investieren. Einer davon ist bereits Inhaber von zwei weiteren Hotels im Stadtbezirk.

Die grĂ¶ĂŸte VerĂ€nderung am ehemaligen BĂŒrogebĂ€ude wird die Fassade durchleben. Hier sollen die Fenster bis auf Bodentiefe eingebaut dunkel verspiegelt werden. ExklusivitĂ€t wird mit einem Wellness-Bereich auf der Terrasse mit Sauna und Whirlpool entstehen. SpĂ€ter ist ein Ausbau der Dachterrasse geplant, sodass die GĂ€ste von hier aus eine großartige Aussicht ĂŒber die Stadt erlangen können.

Besonders die StĂ€dteplaner und die Politiker der Stadt sind begeistert. Sie sehen durch die Errichtung eines so modernen Komplexes und der zusĂ€tzlich dazu stattfindenden Einrichtung eines Gesundheitszentrums am Marientor gute Chancen fĂŒr die Innenstadt Duisburgs. Sie soll damit wieder zeitgemĂ€ĂŸ, attraktiv und touristenfreundlich werden. NatĂŒrlich sind auch die zusĂ€tzlichen Steuereinnahmen gern gesehen, aber können auch zum Problem werden, denn einzig und allein die eingefĂŒhrte Bettensteuer könnte das Projekt 4-Sterne-Hotel noch zerstören. Sie platzte nĂ€mlich mitten in den Bau und vernichtete die bisher erstellten FinanzierungsplĂ€ne. Ob sich das Hotel trotzdem halten kann, muss sich erst noch zeigen.

GEO SAISON vergibt die Goldene Palme 2011

30. MĂ€rz 2011 Keine Kommentare
geosaison GEO SAISON vergibt die Goldene Palme 2011

Geosaison - www.geo.de

Die Zeitschrift GEO SAISON kĂŒrte die besten Reisen des Jahres 2011 und vergibt den damit verbundenen Preis, die Goldene Palme.

200 Reisen haben sich um die Auszeichnung beworben, unterteilt wurden diese in die Kategorien „Entdecker- und Aktivreisen“, „Kurz-, Wellness- und StĂ€dtereisen“, „Reisen mit Kindern“, und “Die besondere Pauschalreise”. Hier ist besonders Ideenreichtum gefragt, nur wer mit OriginalitĂ€t glĂ€nzen kann, der hat eine Chance auf die Goldene Palme.

Im Bereich „Entdecker- und Aktivreisen“ gewann ein Trip in den Westen Afrikas zu „Vodoo, Kunst und Leben“. Bereiste LĂ€nder sind Burkina Faso, Benin, Togo und Ghana, Anbieter ist Studiosus Reisen.

Der zweite Platz ging an eine Gruppenreise nach China, die sich speziell an junge Reisende richtet. Das Thema ist „Gemeinsam individuell reisen“ und wird von chinatours angeboten.

Weitere Sieger der anderen Kategorien war eine kulinarische Entdeckungsreise mit Fang, Zubereitung und Verzehr von Fisch in Venedig, Anbieter ist Sapio. In Deutschland ĂŒberzeugte eine Reise ins Ruhrgebiet und die Entdeckung der verschiedenen Lichtinstallationen, die den grĂ¶ĂŸten Ballungsraum Europas zum Leuchten bringen.

FĂŒr Kinder gewann eine Reise auf die GalĂĄpagos-Inseln, die einem echten Abenteuer fĂŒr Groß und Klein entspricht. Natur pur! PunktemĂ€ĂŸig gleichauf lag eine Reise nach China, die fĂŒr Kinder ansprechend und nicht trocken gestaltet wird. Im Vordergrund steht die NĂ€he zu den Einheimischen, ihrer Kultur und ihren Traditionen.

Als „besondere Pauschalreise“ wurde ein trauriger Anlass ausgewĂ€hlt: Wer einen geliebten Menschen verloren hat, kann mit TUI an besonders schönen Orten mit anderen Betroffenen eine Trauerreise verbringen. Hier halten sich GesprĂ€che und Ablenkung die Balance.

Aventoura verbindet eine kubanische Rundreise mit der Dynamik von Individualreisen: Das GrundgerĂŒst der Reise steht, die Feinheiten bestimmen die Reisenden selbst. Sie suchen sich das Hotel aus, sie entscheiden, ob sie einen Mietwagen buchen. Langweilige Gruppenreisen im Gleichmarsch waren gestern.

KategorienWellness Tags: , ,

Familienurlaub vom Feinsten

13. MĂ€rz 2011 Keine Kommentare
werfenweng 300x225 Familienurlaub vom Feinsten

cc by flickr / Alexander S. '77

Der Familienalltag kann sehr stressig sein. Man muss immer alles unter einen Hut bekommen: Arbeit, Kinder, Haushalt. SelbstverstĂ€ndlich ist da regelmĂ€ĂŸiger Urlaub von Nöten. Was man machen könnte, wĂ€re mit der Familie in einem Ferienhaus zu reisen und ein paar Tage Urlaub machen. Leider machen aber viele Eltern den Fehler und wollen sich ohne ihre Familie erholen, nicht mit. Das fĂŒhrt dazu, dass die Kinder immer mehr als Last gelten – und nicht nur das, viele Hotels sind auf Kinder nicht vorbereitet oder sie werden von anderen GĂ€sten genervt beĂ€ugt.

Das Gut Wenghof in Werfenweng, Österreich, ist da anders. Hier ist Familienurlaub nicht nur erlaubt, sondern gewĂŒnscht. Das Hotel hat sich voll und ganz auf seine kleinen GĂ€sten spezialisiert und bietet extra große TobeflĂ€chen, Kinderbetreuung und altersgerechte Zimmer mit allem, was das Kinderherz begehrt. Mit dieser Konzeption ist in den Alpen keine vergleichbare Einrichtung zu finden.

Denn nicht nur die Kinderfreundlichkeit zeichnet das Gut Wenghof aus, sondern auch ein umfassendes all- inclusive-Angebot bei Speisen und GetrĂ€nken. Darin enthalten sind FrĂŒhstĂŒcks-, SpĂ€taufsteher-, Mittags- und Abendbuffet, sowie alle alkoholfreien GetrĂ€nke und sogar einige Spirituosen an der hoteleigenen Bar. Endlich mal ein gemĂŒtlicher Urlaub, in dem man sich als Elternteil wirklich um nichts kĂŒmmern muss und die Zeit mit Kind voll und ganz genießen kann, ohne dass sich andere, kinderlose HotelgĂ€ste beschweren.

Wenn Eltern dann doch nach einer kinderlosen Auszeit zu Zweit dursten, können sie es sich im Vitalbereich richtig gut gehen lassen. Hier gibt es Saunen, Solarien, eine Infrarotkabine und einen Innen- und Außenpool. ZusĂ€tzlich gebucht werden können auch Massagen, Kosmetik- und Friseurbesuche.

Das Gut Wenghof vereinbart genau das, was es auch propagiert: die perfekte Life-Family-Work Balance.

KategorienHotels Tags: , , ,

Die Sansibar auf Sylt

8. MĂ€rz 2011 Keine Kommentare
Nordsee 300x202 Die Sansibar auf Sylt

Nordsee

Die Sansibar ist wahrscheinlich die bekannteste Strandbar Deutschlands. Der Bretterverschlag wurde ursprĂŒnglich mal improvisiert von Herbert Seckler errichtet und hat sich mittler Weilen als Mekka der Promis gemausert. In bester Lage am Strand von Sylt kann man in der Sansibar perfektes Urlaubsflair geniessen und sich vor allem an den erstklassigen Weinen erfreuen, die das Team der Sansibar zusammenstellt.
Eigentlich ist Sansibar ja eine Teilregion von Tansania, aber durch Herbert Seckler liegt Sansibar nun auf Sylt.

Seckler, der eigentlich Schwabe ist, startete in den Siebzigern mit seiner Strandbude und hat seitdem die Sansibar zu einer starken Marke aufgebaut, die von vielen Partnern geschĂ€tzt wird. So werden zum Beispiel in den Boardrestaurants der Deutschen Bahn, Weine der Marke Sansibar serviert und auch in der Luft kann man bei Air Berlin speisen und GetrĂ€nke a lĂĄ Sansibar geniessen. Viele Nordseeurlauber fĂŒhlen sich auch so mit der Sansibar verbunden, daß sie sich Sansibar-Aufkleber ans Auto kleben oder T-Shirts und andere Textilien mit Sansibar-Aufdruck kaufen. Das Angebot im offiziellen Sansibar Online-Shop ist riesig und in Norddeutschland gibt es auch mehrere Sansibar Stores, in denen man sich ganz stilecht mit Sansibar-Utensilien eindecken kann.

FĂŒr viele Nordseeurlauber wird aus der Reise erst durch den Besuch der Sansibar ein unvergesslicher Nordsee Urlaub. Wenn Sie einmal dort gewesen sind, werden auch Sie verstehen, warum die Sansibar so viele Leute in ihren Bann zieht.

Den Weltfrauentag besonders genießen

7. MĂ€rz 2011 Keine Kommentare
Spreadshirt Frau 199x300 Den Weltfrauentag besonders genießen

Am Weltfrauentag feiert sich das weibliche Geschlecht selbst. Photo: spreadshirt

Morgen jĂ€hrt sich der internationale Weltfrauentag zum 100. Mal. In diesen 100 Jahren hat sich bereits viel in Sachen Gleichberechtigung getan. Und nicht nur das: manchmal wird auch mehr fĂŒr das weibliche als fĂŒr das mĂ€nnliche Wohl gesorgt. Zum Weltfrauentag haben sich beispielsweise einige Hotels fĂŒr ihre weiblichen GĂ€ste etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Wer Luxus sucht, der ist auf den Seychellen genau richtig. Das MAIA Luxury Resort & Spa hat in den Privatvillen der Reisenden kleine KosmetikkĂŒhlschrĂ€nke eingebaut, damit der Kajal bei den tropischen Temperaturen nicht schmilzt. Auch liegt jederzeit ein Malset bereit, falls die Muse im Urlaub kĂŒsst. Ein eigener Personal Trainer ist jederzeit dazu bereit, eine Trainingseinheit im Pool oder am Strand zu verabreichen.

Im Grand Hotel Oslo gibt es eine eigene Etage fĂŒr Frauen, den Ladies Floor. 13 Zimmer laden hier Frauen zum Verweilen ein und wurden nur von weiblichen Designerinnen, KĂŒnstlerinnen oder anderen Frauen entworfen. Damit sind alle BedĂŒrfnisse einer Frau berĂŒcksichtigt: feminine Einrichtung, frisches Obst auf den Zimmern, eigene Yogamatten, Produkte zur Körperpflege und die neuesten Klatschzeitschriften.

Auch in Deutschland gibt es vergleichbare Angebote, zum Beispiel im Hotel Ostseestrand in Heringsdorf. Die acht Freundinnen-Zimmer bieten eine Flasche Prosecco zum Empfang, Schminkkommoden mit großem Spiegel und Wellness- und Kosmetikprodukte in HĂŒlle und FĂŒlle. Der extraweiche Bademantel fĂŒr die empfindliche Frauenhaut fehlt natĂŒrlich auch nicht, denn jedes Zimmer verfĂŒgt ĂŒber einen exklusiven Eingang zum hoteleigenen Spa.

Ob Freundinnen oder Mutter und Tochter, Frauen finden europaweit wunderbare Hotelangebote, die das weibliche Herz höher schlagen lassen. Einfach buchen und Frau sein – unbezahlbar.